Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Schiebetier – Spielzeug oder Lauflernhilfe?

Ansicht:
Sortiert nach: Unsere Empfehlungen

18.50

In den Warenkorb
sofort lieferbar

39.50

In den Warenkorb
sofort lieferbar

16.95

In den Warenkorb
sofort lieferbar

16.95

In den Warenkorb
sofort lieferbar

15.90

In den Warenkorb
sofort lieferbar

8.90

In den Warenkorb
sofort lieferbar

23.95

In den Warenkorb
sofort lieferbar

30.95

In den Warenkorb
sofort lieferbar

39.90

In den Warenkorb
sofort lieferbar

Schiebetier – Spielzeug oder Lauflernhilfe?

Ein Schiebetier ist eine tolle Erfindung für Kinder. Denn die zumeist bunten Figuren, die sich am unteren Ende eines Stabes befinden, rollen lustig über Asphalt, Sand und Wiesen, sodass Kinder besondere Freude beim Laufen haben. Aber auch im Kinderzimmer schieben die Kleinen das einzigartige Spielzeug fröhlich auf und ab. Ähnlich wie mit einem kleinen Hund an der Leine können Kinder viel Zeit mit dem Schiebespielzeug verbringen. Anders als bei Lauflernwagen, sind Schiebetiere aber vorrangig als Spielzeug und nicht als Lauflernhilfe geeignet. Zwar können auch sie den ein oder anderen unsicheren Schritt abfangen, eine richtige Stütze bieten sie aber nicht. Lehnen sich kleine Laufanfänger aber komplett auf das Kleinkindspielzeug, kommen diese schnell ins Rollen und Kinder landen schneller auf Ihrer Nase als ihnen recht ist. Kann Ihr Sprössling allerding selbstständig laufen, ist ein Schiebetier perfekt. Aus diesem Grund sind die meisten Modelle auch erst für Kinder ab einem Jahr geeignet.

Schiebetier oder Ziehtier

Eine ähnliche Funktion wie Schiebetiere haben Ziehtiere oder auch Nachziehtiere genannt. Auch sie werden erst für Kinder ab etwa einem Jahr empfohlen, da sie ebenfalls keine Stütze für die Kleinen bieten und somit zu einer früheren Zeit keinen wirklich Sinn für die Kleinen machen. Kann das Laufen aber schließlich selbstständig bewältigt werden, machen Schiebetiere und Nachziehtiere gleichermaßen Sinn. Welche Variante Ihr Kind nun lieber mag, sollten Sie einfach ausprobieren. Auch wenn Kinder beides besitzen, wird es nicht langweilig. Beide haben zwar ähnliche Funktionen, sind aber auf der anderen Seite auch sehr unterschiedlich. In jedem Fall bilden Schiebetiere eine tolle Ergänzung zur Lauflernhilfe.

Es muss nicht immer ein Tier sein

Das Schiebespielzeug muss nicht immer die Form eines Tieres darstellen. So manches Schiebespielzeug bildet eine Fantasiefigur, ein Karussell, einen Clown oder beinhaltet sogar kleine Kugeln für zusätzlichen akustischen Spaß. Aber viele Schiebetiere sind, wie der Name schon sagt, auch Tiere. Ob watschelnde Ente oder wackelnder Hund, der bunte Haustierersatz kommt bei den Kids super an. Besonders schöne und hochwertige Modelle bieten zum Beispiel die Marken Selecta, Vilac, Die Spiegelburg und Walter an.

Schiebespielzeug – Holz oder Plastik?

Wie bei jedem Spielzeug kommen auch beim Schiebetier unterschiedliche Materialien zum Einsatz. Ob Sie nun lieber zu einem Schiebetier aus Holz oder aus Kunststoff greifen, bleibt natürlich ganz Ihnen überlassen. Produkte aus Holz sind in der Regel langlebiger. Kunststoff hat hingegen den Vorteil, dass es sich unkomplizierter reinigen lässt, wenn das Spielzeug mal wieder durch die eine oder andere Pfütze gefahren wurde. Im Shop von tausendkind finden Sie eine schöne Auswahl an Schiebespielzeug aus Holz.