Verlängerte Retourenfrist (bis 09.01.2017): Jetzt schon für Weihnachten bestellen!

Wissenswertes

  1. Flexible und funktionale Kinderfußsäcke
  2. Ein warmer Kinderfußsack für unterwegs
  3. Für jede Jahreszeit den passenden Kinderfußsack
  4. Besonders flexible Kinderfußsäcke


Flexible und funktionale Kinderfußsäcke

Warm und weich eingepackt bei jedem Wetter

Ganz egal zu welcher Jahreszeit – alle Kinder sind gerne draußen unterwegs. Damit die Kleinen auch bei Wind und Wetter angenehm warm gehalten werden, sollte ein kuscheliger Kinderfußsack in Buggy, Kinderwagen oder Babyschale vorhanden sein. Denn ein wetterfester Babyfußsack sorgt für ausreichend Wärme und Geborgenheit. In unserem Ratgeber haben wir für Sie die wichtigsten Informationen rund um das Thema Fußsäcke zusammengestellt, sodass Sie garantiert auch das richtige Modell für die Bedürfnisse Ihres Kindes finden.

Ein warmer Kinderfußsack für unterwegs

Regen, Sonne oder Schnee - ein hochwertiger Kinderfußsack bietet kleinen Füßen zuverlässigen Schutz bei jedem Wetter. Als wichtiges Accessoire für Buggy, Kinderwagen und Babyschale sollte ein Fußsack daher immer mit dabei sein, wenn Sie mit Ihrem Kind unterwegs sind. Denn im Sitzen oder Liegen können sich die Kleinen nicht selbst durch Bewegung warmhalten. Auf dem Markt sind viele verschiedene Babyfußsack-Modelle erhältlich, die sich bestens für die gängigen Kinderwagen, Buggys und Babyschalen eignen. Unterschiedliche Hersteller bieten beispielsweise Thermo-Fleece-Fußsäcke, Winterfußsäcke, Lammfellfußsäcke und leichte Sommerfußsäcke für Kinder und Babys an, die durch ihre weichen und warmen Materialien an die jeweilige Jahreszeit und entsprechenden Wetterverhältnisse angepasst sind.



Der Oberstoff besteht dabei meist aus einem beständigen Funktionsgewebe mit witterungsbeständiger Beschichtung, wodurch der Kinderfußsack auch noch äußerst schmutz- und wasserabweisend ist. Von innen sind die vielseitigen Fußsäcke häufig mit einem kuscheligen Fleecefutter oder weichem Schaf- und Lammfell ausgelegt. Da die Kleinen ihre Körpertemperatur noch nicht selbst regulieren können, sorgen ausgewählte Materialien beim Babyfußsack dafür, dass die Körpertemperatur je nach Bedarf reguliert wird. Wärmestau und Auskühlung haben somit keine Chance! Gerade die Haut von Kindern ist oftmals sehr empfindlich. Daher müssen die hochwertigen Materialien sehr angenehm zu tragen sein, sodass die Fußsäcke auch für Kinder mit sensibler Haut und für Allergiker verwendet werden können. Andere Kinderfußsäcke verfügen über ein Innenfutter aus strapazierfähigem Polyamid, welches sehr pflegeleicht ist und schnell und einfach mit einem feuchten Tuch gereinigt werden kann. Ein zusätzlicher Schmutzschutz im Fußbereich verhindert zudem, dass das Innenfutter durch matschige Gummistiefel verunreinigt wird. Schnell und sicher werden die meisten Fußsäcke mithilfe eines rundherum verlaufenden Reißverschluss verschlossen. Einige Modelle sind auch mit einem praktischen Mittelreißverschluss auf der Vorderseite versehen, der das Hineinsetzen und Herausholen Ihres Kindes besonders erleichtert. Ein zusätzlicher Reißverschlussschutz sorgt hierbei für noch besseren Wärmeschutz.

Ein Mädchen im roten Buggy und einem schwarzen Kinderfußsack. Der Papa öffnet den Reißverschluss, um das Kind aus dem Fußsack herauszuholen.

Ausgestattet mit praktischen Gurtschlitzen für das 5-Punkt Gurtsystem werden die Kinderfußsäcke in den gängigen Kinderwagen- und Buggymodellen befestigt. Ein Babyfußsack für die Babyschale ist dabei mit weniger Schlitzen für das 3-Punkt-Gurtsystem versehen. Auf der Unterseite vieler Kinderfußsäcke befindet sich zudem ein speziell entwickeltes Antirutschsystem, das aus einer Schutzkappe mit Gummizug für die Rückenlehne und einer rutschfeste Gummierung besteht. Ein stabiler Sitz und maximale Sicherheit sind somit auch unterwegs gewährleistet.

Übrigens:

Viele Kinderfußsäcke sind universal verwendbar und passen perfekt in alle gängigen Babyschalen, Buggys und Sportwagen. Jedoch gibt es auch zahlreiche Sondermodelle, wie den BUGABOO BEE ab Modell 2010 und den BUGABOO CAMELEON, die nicht in jedem Kinderwagen verwendet werden können. Daher vor dem Kauf unbedingt die Herstellerhinweise beachten und genau überprüfen, ob der Fußsack auch für das eigene Kinderwagen- und Babyschalen-Modell geeignet ist!



Für jede Jahreszeit den passenden Kinderfußsack

Kinderfußsack ist nicht gleich Kinderfußsack. Daher gibt es verschiedene Kinderfußsäcke für Sommer und Winter, deren Aufbau, Funktion und Materialien genauestens an die unterschiedlichen Jahreszeiten angepasst sind. In Frühling und Sommer werden eher Fußsäcke aus leichten Funktionsstoffen verwendet, die kaum gefüttert sind. Die ausgewählten Materialien bieten ausreichend Schutz vor störender Zugluft und den noch etwas kühleren Temperaturen am frühen Morgen.

Im Winter hingegen ist ein dick gefütterter Winterfußsack für unterwegs empfehlenswert, der die Kids auch bei Nässe, Kälte und Schnee ausreichend warm hält. Hierbei sorgt eine spezielle Beschichtung dafür, dass das Obermaterial besonders wetterfest ist. Wasserabweisend und wasserdicht bietet der äußerst widerstandsfähige Winterfußsack so zuverlässigen Schutz vor Wind und Wetter. Damit die Wärme im Inneren auch optimal gespeichert wird, ist ein Winterfußsack mit einem weichen Innenfutter versehen. Das Innenfutter der Fußsäcke wirkt temperaturregulierend und gewährleistet ein angenehmes Körpergefühl. Die hochwertigen Materialien sorgen dafür, dass die Feuchtigkeit, die beim Schwitzen entstehen kann, vom Körper weg transportiert wird. Eine zusätzliche Rückenluftpolsterung ermöglicht außerdem eine optimale Luftzirkulation.

Viele Babyfußsack-Modelle sind innen weich wattiert und mit feinen Daunenfedern gefüllt, sodass die Wärme besonders gut gespeichert und abgegeben wird. Für das Innenfutter wird häufig ein beständiges Thermo-Fleece verwendet, das für einen hohen Tragekomfort und eine angenehme Körpertemperatur sorgt. Andere Modelle weisen ein Innenfutter aus natürlichem Lammfell auf, das vor allem bei Kindern mit sehr empfindlicher Haut und bei Allergikern zu empfehlen ist. Aufgrund ihres naturbelassenen Materials sind Fellfußsäcke auch noch äußerst wärmeisolierend und -regulierend. Die Wärme wird in dem weichen Lammfell optimal gespeichert, wobei die Kinder aber dennoch nicht ins Schwitzen geraten. Bei vielen Lammfellfußsäcken kann sogar der Umschlag auf der Vorderseite je nach Bedarf hochgeklappt werden, sodass die Kleinen zuverlässig vor störender Zugluft geschützt sind.



Besonders flexible Kinderfußsäcke

Einige Kinderfußsäcke sind wahre Multifunktionstalente! Besonders flexible Kinderfußsäcke lassen sich nämlich mithilfe eines Reißverschlusses komplett öffnen, sodass sie zu einer bequemen Liegefläche, einer weichen Wickelunterlage oder einer kuscheligen Krabbeldecke umfunktioniert werden können. Äußerst praktisch sind auch die Modelle, bei denen eine Öffnung im unteren Bereich des Fußsacks möglich ist. So muss man nicht den gesamten Reißverschluss öffnen, wenn man beispielsweise ein heruntergefallenes Spielzeug oder den heruntergerutschten Schnuller unten im Fußsack erreichen möchte. Insbesondere bei größeren Kindern ist dieses Öffnungsprinzip sehr sinnvoll, wobei der Fußsack bei Matschwetter unten ein wenig geöffnet wird, sodass die Gummistiefel herausgucken können - ohne dabei unnötig das Innenfutter zu beschmutzen. Einige Hersteller bieten sogar Sondermodelle an, bei denen der flexible Fußsack entweder einzeln getragen oder aber mit einem passenden Anorak kombiniert werden kann. Auf dem Markt sind auch sogenannte Mumien-Fußsäcke erhältlich, deren Kopfbereich je nach Bedarf mit einem Kordelzug zusammengezogen werden kann, wodurch Ihr Kind rundum vor jeglichen Witterungsbedingungen geschützt ist.

Beim Kauf eines Kinderfußsacks sollte man auch darauf achten, dass dieses praktische Accessoire möglichst lange verwendet werden kann. Viele hochwertige Kinderfußsäcke sind dabei mitwachsend und längenverstellbar, wobei der Fußsack mit einem Stoffeinsatz ganz bequem verlängert werden kann. Neben dem Alter ist die Länge eines Fußsacks auch vom Verwendungszweck abhängig. Ein etwas längeres Fußsack-Modell mit etwa 100 cm ist dabei vor allem für Buggy und Kinderwagen geeignet. Kürzere Modelle von 75 bis 85 cm hingegen lassen sich perfekt in der Babyschale verwenden.

Ein Baby liegt in einer Babyschale und ist in einem Fußsack eingemummelt. Dabei grinst es süß in die Kamera.