Nachhaltigkeitswoche! 20% Extra-Rabatt

Laufgitter & Laufstall online kaufen

Laufställe sind eine praktische Unterstützung im Alltag mit Baby. Damit Sie die richtige Wahl für Ihre Bedürfnisse treffen, beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen vor dem Kauf: FAQs Baby-Laufstall

 
 
 
 
Mehr Filter Filter
Filter
3 Artikel

254,95

Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
sofort lieferbar

249,95

Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
sofort lieferbar
-30%
Laufgitter MIFFY 6-Eck I

Statt 274,90

191,95

Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
sofort lieferbar

Hochwertige Baby-Laufställe online kaufen

Häufig gestellte Fragen vor dem Kauf eines Baby-Laufstalls

Welchen Zweck hat ein Laufstall?

Laufgitter sind eine hervorragende Möglichkeit, um Babys eine gesicherte und räumlich begrenzte Spielfläche zu bieten. In Sichtweite der Eltern platziert, können die Kleinen sich für eine kurze Zeit darin selbst beschäftigen und die Eltern sich um verschiedene Alltags-ToDos kümmern. Eine weiche Laufgittereinlage (häufig mitgeliefert) ist unabdingbar.

Ab welchem Alter ist ein Laufstall sinnvoll?

Ein Laufstall bzw. Laufgitter ist bereits im frühen Säuglingsalter eine sinnvolle Anschaffung, beispielsweise als länger nutzbare Alternative zu einem Stubenwagen. Insbesondere, wenn das Kind mit dem Krabbeln beginnt und sie kurzzeitig eine sichere Unterbringung benötigen, kann eine Anschaffung sinnvoll sein. Laufställe sollten jedoch nicht auf Dauer zum Einsatz kommen, schließlich möchten sich auch die Kleinsten frei bewegen und entfalten. Die meisten Modelle sind für Kinder bis maximal 24 Monate geeignet.

Kann ein Baby im Laufgitter schlafen?

Ein Laufstall kann hin und wieder für den Mittagsschlaf des Nachwuchses zum Einsatz kommen. Wichtig ist in jedem Fall eine bequeme Laufstalleinlage, um Schlafkomfort zu gewährleisten. Als regelmäßiger Schlafplatz ist ein passendes Babybett bzw. Kinderbett die richtige Wahl

Welche Kaufkriterien sollten bei einem Laufgitter beachtet werden?

Form und Stabilität: Achten Sie immer auf eine gute Stabilität des Laufstalls. Ob beim Spielen oder Schlafen, der Laufstall darf nicht wackelig stehen, erst Recht nicht, wenn sich das Kind daran hochzieht. Das gleiche gilt für viele weitere Kindermöbel.

Der Boden muss das Gewicht des Babys bzw. Kleinkindes tragen können. Im Regelfall ist eine Belastbarkeit bis 15kg ein guter Richtwert. Bei der Form des Laufstalls können Sie ganz individuell zwischen rechteckigen, runden und 6-eckigen Laufgittern wählen. Die Wahl liegt bei Ihnen.

Höhenverstellbarkeit: Höhenverstellbare Laufställe bieten mehr Flexibilität im Blick auf das Kindesalter und zudem eine rückenschonende Möglichkeit, den Nachwuchs herauszuheben. Kann das Kind bereits selbstständig sitzen, achten Sie bitte darauf, den verstellbaren Boden auf die niedrigste Stufe zu stellen.

Gitterabstand: Der Abstand zwischen den Gitterstäben des Laufstalls darf nicht größer als 6,5 cm sein. Somit stellen Sie sicher, dass das Kind den Kopf nicht zwischen die Gitterstäbe stecken kann. Weiterhin sollten Sie auf die empfohlene Mindesthöhe von 60cm achten.

Mobilität: Die Vielzahl an Laufställen aus Holz und Kunststoff ist mit Rollen ausgestattet. Das sorgt für Flexibilität bei der Wahl des Aufstellortes. Einige Modelle sind klappbar oder aufblasbar und sorgen mit Saugnäpfen für Stabilisierung. Diese Modelle sind aufgrund der Platzersparnis gut für Reisen mit Baby geeignet. Entdecken SIe weitere Tipps zum Reisen mit Baby im Magazin.

Allgemeine Sicherheitshinweise zu Laufgittern bzw. Laufställen

  • stellen sie sicher, dass alle Teile des Gitters sicher verbaut und keine scharfen Kanten und Ecken vorhanden sind
  • sorgen sie für einen stabilen Stand des Laufgitters
  • platzieren Sie das Laufgitter abseits von Gefahrenquellen wie Gardinen, Kommoden, offenen Fenstern etc.
  • berücksichtigen sie das vom Hersteller angegebene Kindes-Höchstalter für die Nutzung (häufig 24 Monate)
  • binden Sie keine Schnüre oder Ähnliches an das Laufgitter, auch nicht, um Kuscheltiere daran zu befestigen
  • stellen sie sicher, dass keine für das Kind ungeeigneten Spielsachen und Gegenstände im Laufstall liegen und zudem auch keine Spielzeuge als Aufstiegshilfe
  • zweckentfremdet werden können nutzen Sie den Laufstall nur für kurze Zeitintervalle
  • beachten Sie Herstellerinformationen hinsichtlich Gebrauch und Sicherheit